Am 2. Juli wurde trotz Schikanen der Polizei das antikapitalistische Protestcamp im Elbpark Entenwerder eröffnet. Wir haben bereits mit dem Aufbau des Klimabarrios begonnen und da die Polizei nach wie vor versucht zu verhindern, dass Menschen auch in Zelten auf dem Camp übernachten, kommt vorbei und unterstützt das Camp!

Wir beginnen auch ab sofort mit einem spannenden und umfangreichen Programm. Über zahlreiche Vorträge, Workshops, Filmen und Diskussionen werden wir Alternativen zur herrschenden Energie-, Agrar- und Verkehrspolitik aufzeigen und gemeinsam überlegen, wie wir uns über die G20-Proteste hinaus schlagkräftig gegen die Zerstörung unserer natürlicher Lebensgrundlagen und den damit verbundenen sozialen Auswirkungen zu Wehr setzen können.

Wir bieten Möglichkeiten zu übernachten (auch wenn die Polizei das gegenwärtig noch zu verhindern versucht), Anschluss an Bezugsgruppen zu finden und den Protesten der Klimabewegung während des G20-Gipfels einen kraftvollen Ausdruck zu verleihen.

Veranstaltungsprogramm des Klima Barrios: https://nog20klima.wordpress.com/klima-barrio/

Infos zum Camp (Anreise, aktuelle Situation u.a.): http://g20camp.noblogs.org

Und nicht vergessen, Klima-Block auf der Großdemo „Grenzlose Solidarität statt G20“: Samstag 8. Juli, 11 Uhr Deichtorhallen

 

English summary:

On July 2nd we set up the anticapitalistic Camp at „Elbpark Entenwerder“. The build-up of the Climate Barrio already started and we will begin with our programme immediately.

 

For more information please check:

https://nog20klima.wordpress.com/klima-barrio (Climate Barrio programme)

http://g20camp.noblogs.org (Camp-info, latest news and more)

 

Advertisements