Heute, am 01. Juli 2017 wird es auf dem Unigelände ab ca. 12Uhr einen Infopoint geben zum aktuellen Stand der Klima-Barrio-Planung.
Genauere Infos findet ihr auf der Homepage https://g20camp.noblogs.org/
Das antikapitalistische Camp soll als Ausdruck eines starken Protests vom 29.6. bis zum 9.7. im Stadtpark stattfinden.
Nach diversen Prozessen hat am 28. Juni das Bundesverfassungsgericht als oberstes deutsches Gericht entschieden, dass das Camp, so wie es geplant und angemeldet ist, mit Übernachtungszelten, Toiletten und Küchen, als Versammlung zu werten und somit grundsätzlich erlaubt sei.
Bereits vorm lange geforderten Kooperationsgespräch am Donnerstag den 29.06. erklärte Polizeichef Ralf Martin Meyer „dass es in Hamburg keine reinen Übernachtungscamps geben wird.“ Da das geplante Protestcamp von allerhöchster Stelle eben nicht als reines Übernachtungscamp eingestuft, sondern dem Versammlungsrecht unterliegt, stellte sich die Polizei damit gegen das Urteil des BVG.

https://g20camp.noblogs.org/

Advertisements